M e i n  N a m e  i s t  I n g r i d  H ö r l ,

 

geb. in Oberösterreich/Salzkammergut (Österreich)
Um die Symbolik meiner Bilder zum Ausdruck zu bringen, habe ich den Begriff

"C u b e M e t r i k"  kreiert.

 


 

Den Begriff für Würfel "C u b e" habe ich gewählt, da dieser in der Mittelsteinzeit das Symbol für eine geordnete Welt bedeutete.

Eine geordnete Welt nach der auch ich mich sehne, eine geordnete Welt nach der sich wahrscheinlich alle Menschen wieder sehnen. Weiteres soll die Symbolik des Würfels mit den verschiedenen Seiten den Betrachter anregen, auch seine Welt von verschiedenen Seiten zu betrachten und durch die geordneten und geometrisch "M e t r i k" ausgerichteten Symbole und Teilsymbole der verschiedenen Bildinhalte zielgerichtet das weitere Leben zu betrachten und zu bewältigen.


Die vielen kleinen Symbole sollen die Vielzahl von Möglichkeiten aufzeigen, die sich dem einzelnen bieten sollen aber gleichzeitig anregen, den Blickwinkel vom „Großen zum Großen" zu richten.

"C u b e M e t r i k" wird durch starke Farben, Mischtechniken und funkelnde Steine unterstrichen.

 

Wenn ich mich vor eine leere Leinwand setze und das Bild in meinen Gedanken wächst, so soll sich der Betrachter Gedanken machen wie das Bild entstanden ist.